Wo hat Elke von Bares für Rares ihr Geschäft eröffnet? Erfahren Sie die Antwort und mehr in unserem Blog-Artikel!

Elke von Bares für Rares Geschäft in Trier, Deutschland

Elke von Bares für Rares ist ein bekannter Star der TV-Sendung des gleichen Namens. Viele von uns fragen sich, wo Elke ihr Geschäft hat und wie man dorthin kommt. In diesem Artikel werden wir Dir alles erklären, was Du wissen musst, damit Du bald das Geschäft von Elke besuchen kannst. Also, lass uns loslegen!

Elke von Bares für Rares hat ihr Geschäft in Köln. Sie hat einen Laden in der Altstadt, wo man Antiquitäten und Schmuck kaufen kann. Schau mal vorbei, wenn du in der Gegend bist!

Elke Velten-Tönnies: Schmuckankäuferin bei Bares für Rares

Du hast wahrscheinlich schon von Elke Velten-Tönnies gehört. Sie ist bekannt durch ihre Auftritte als Schmuckankäuferin in der ZDF-Sendereihe Bares für Rares. Seit der sechsten Staffel im Jahr 2016 gehört sie zum Händlerteam der Sendung. Elke Velten-Tönnies war zuvor 27 Jahre mit ihrem jetzigen Ehemann Helmut Tönnies liiert, bevor sie 2011 heiratete. Elke hat eine große Leidenschaft für Schmuck und ist bekannt für ihre guten Preisverhandlungen. Mittlerweile hat sie einen Namen in der Schmuckwelt. Ihre Expertise und ihr kompetenter Umgang mit den Händlern machen sie zu einer wichtigen Figur der Sendung.

Ablenkung in der Pandemie: Hobby, Online-Kurse und Ausflüge

Die Coronavirus-Pandemie hat das Leben in vielerlei Hinsicht verändert. Viele Menschen haben ihren Arbeitsplatz verloren oder mussten während der Pandemie Homeoffice machen. Auch die Freizeitgestaltung ist eingeschränkt.

Du hast es auch schwer in der Pandemie? Keine Sorge: Es gibt Möglichkeiten, sich trotzdem abzulenken. Zum Beispiel kannst du dir ein Hobby suchen, an dem du in deiner Freizeit Freude hast. Vielleicht interessierst du dich für Kunst oder Musik? Oder du nimmst an einem Online-Kurs teil, in dem du etwas Neues dazulernst. Auch kannst du deinen Freunden eine Nachricht schicken und mal wieder chatten oder telefonieren. So hältst du den Kontakt zu deinen Liebsten und kannst dich über deine Erlebnisse austauschen. Ein weiterer Tipp: Plane regelmäßig kleine Ausflüge in deine nähere Umgebung. Vielleicht lässt sich so ein schöner Tag verleben, der dir hilft, den Alltag zu vergessen.

Wenn du in der Pandemie auf andere Menschen angewiesen bist, kannst du dich auch jederzeit an soziale Einrichtungen wenden. Es gibt viele Organisationen, die dir in schwierigen Situationen weiterhelfen. Auch kannst du dich an deine Familie oder Freunde wenden, wenn du Unterstützung brauchst. So kannst du trotz der Einschränkungen ein wenig Abwechslung in dein Leben bringen und dir helfen, positiv zu bleiben.

Erfahre mehr über den „Bares für Rares“-Händler Waldi!

Du hast schon mal von „Bares für Rares“ gehört, dem ZDF-Format, in dem es um alte Schätze und Antiquitäten geht? Vielleicht kennst du ja auch den Händler Waldi, der seit Anfang an dabei ist. In einem Instagram-Post vor einer Weile hat er mal erzählt, dass er mal Hausverbot in einem Laden bekommen hat. Doch wer ist Waldi eigentlich? Sein vollständiger Name ist Walter Heinrich Lehnertz und er wurde am 9. Februar 1967 in Prüm geboren. Seit 2012 ist er bei „Bares für Rares“ dabei und hat sich schnell zu einem der beliebtesten Händler entwickelt. Er ist bekannt für seine Expertise und sein charmantes Lachen. Wenn du also mal einen Blick auf die Sendung werfen willst, solltest du auf jeden Fall auf Waldi achten!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Waldi beendet Skaterkarriere, um jüngeren Skatern Platz zu machen

Der „Bares für Rares“-Star Waldi hat seine Karriere als Skater beendet. Das gab er jetzt in seiner Instagram-Story bekannt. Nach 80 Tagen Training und sorgfältigem Training hängt er nun seine Rollschuhe an den Haken. Er möchte die jüngeren Skater unterstützen und ihnen den Platz überlassen.

„Ich bin unglaublich dankbar für diese Erfahrung und die vielen neuen Leute, die ich kennenlernen durfte“, schrieb er in seiner Instagram-Story. „Ich habe viel über mich und meine Grenzen gelernt.“

Außerdem fügte er hinzu: „Ich liebe es zu skaten und hoffe, dass ich meine Liebe für die Szene weitergeben kann. Es ist an der Zeit, die jüngeren Skater zu unterstützen und ihnen den Platz zu überlassen, den sie verdienen.“

Waldi war über die letzten Jahre hinweg ein leidenschaftlicher Skater. Seine Fans liebten ihn für seine beeindruckenden Fähigkeiten und wilden Stunts. Er inspirierte junge Skater aus der ganzen Welt, sich anzustrengen und sich nie von ihren Träumen abhalten zu lassen. Jetzt hat er sich dazu entschieden, seine Karriere zu beenden und der nächsten Generation von Skatern den Weg zu ebnen.

Elke von Bares für Rares Geschäftsort

Jan Pauritsch: Kunstliebhaber, Händler und Auktionator

Jan Pauritsch ist ein echtes Multitalent. Als Kunstliebhaber und Händler hat er sich einiges aufgebaut. Nachdem er ein Fernstudium der Kunstgeschichte absolviert hat, betreibt er heute einen eigenen Laden in Oberstaufen im Allgäu. Doch nicht nur dort ist er aktiv. Wenn Jan nicht gerade bei „Bares für Rares“ sitzt, ist er als Auktionator unterwegs. Dabei wird er von Walter Lehnertz unterstützt, der sich immer wieder einschaltet, wenn Jan etwas nicht wegnehmen lassen kann. Jan arbeitet hart daran, seine Leidenschaft für Kunst und Antiquitäten zu leben und zu teilen.

Neue Co-Moderatorin Sarah Schulze bei „3009

Der 34-jährige Moderatorin Sarah Schulze ist die neue Co-Moderatorin der beliebten ZDF-Trödelshow „3009“. Sarah bringt eine ganze Menge Lebenserfahrung und eine frische und moderne Note in die Show. Sie erweitert das Team und bietet den Zuschauern einen neuen Blick auf alte Gegenstände. Ihr lockerer und unterhaltsamer Umgangston wird die Show bereichern und ihr Wissen über Kunst und Antiquitäten ist ein echtes Plus. Mit einem einzigartigen Auge für das Besondere wird Sarah die Show bereichern und den Zuschauern ein eindrucksvolles Erlebnis bieten. Ihr Schwerpunkt in der Show liegt auf dem Verstehen und Erklären von Gegenständen sowie auf dem Verhandeln und Erzielen des bestmöglichen Preises. Mit ihrer Ausstrahlung und ihrem Witz sorgt Sarah für eine frische Portion Spaß und Unterhaltung bei der ZDF-Trödelshow „3009“.

Die Höhle der Löwen“: Bianca Berding und 10 andere Händler im Wettstreit

Mittlerweile kämpfen auch Bianca Berding und weitere zehn Händler um den Gewinn in der beliebten TV-Show „Die Höhle der Löwen“. Esther Ollick, Daniel Meyer, Elisabeth Nüdling, Markus Wildhagen, Christian Vechtel, Steffen Mandel, Roman Runkel, Thorsden Schlößner, Jan Čížek und David Suppes sind ebenfalls dabei. Seit dem Start im Jahr 2021 war die Sendung bereits über 250-mal im ZDF zu sehen. Wer schafft es, die Löwen von sich und seiner Idee zu überzeugen? Wir sind gespannt!

Bewirb dich jetzt für die Höhle der Löwen – kostenlose Expertenschätzung!

Du wolltest wissen, ob es etwas kostet, wenn du auf die Experten der Sendung „Die Höhle der Löwen“ triffst, um dein Objekt schätzen zu lassen? Nein, die Expertise ist kostenlos! Interessierte können sich für die Teilnahme an der Sendung bewerben. Der Bewerbungsprozess ist sehr umfangreich und es gibt eine Vorauswahl. Willst du dabei sein? Dann bewirb dich jetzt und erfahre, wie du dein Produkt an die Experten präsentieren kannst. Die Show bietet einzigartige Chancen, die eigene Idee voranzubringen. Nutze die Gelegenheit und werde Teil dieser einmaligen Erfahrung!

Goldenes Pektorale mit Papst-Siegel bei „Bares für Rares“ für 42.000 Euro verkauft

Im Mai 2019 wechselte das bislang teuerste Objekt bei „Bares für Rares“ den Besitzer. Susanne Steiger kaufte ein goldenes Pektorale, das angeblich einen vom Papst besiegelten Splitter aus dem Kreuz Jesu enthielt, für stolze 42.000 Euro. Das „Bares für Rares“-Team war beeindruckt von der seltenen und ungewöhnlichen Reliquie. Susanne Steiger erwarb das Pektorale für ihre private Sammlung und hofft, dass es ihr viel Glück bringen wird.

Fair Bezahlt: Initiative Fördert TV-Künstler in „Bares für Rares

Du hast schon mal von der Sendung „Bares für Rares“ gehört? Sicherlich, denn es ist eine der beliebtesten Sendungen im deutschen Fernsehen. Doch wusstest du, dass die Künstler, die in der Show auftreten, eine Mindestgage von 70€ erhalten sollen? Das ist unserer Meinung nach fair – deshalb haben wir diese Initiative ins Leben gerufen. Auch die Kollegen der „Heute Show“ haben sich dieser Initiative angeschlossen und unterstützen uns. Daher sind wir zuversichtlich, dass noch viele weitere TV-Shows folgen werden. Auf jeden Fall werden wir weiterhin dafür sorgen, dass die Künstler, die in der Show auftreten, fair bezahlt werden.

Elke von Bares für Rares Geschäft

Reliquien-Kreuz aus „Bares für Rares“: 42000 Euro Wert

Du hast dir bei „Bares für Rares“ eine Reliquie gekauft? Dann kann es sich nur um das beeindruckende Reliquien-Kreuz handeln. Heide Rezepa-Zabel, eine der führenden Experten der Sendung, schätzte den Wert des Kreuzes auf 60000 bis 80000 Euro. Am Ende entschied sich jedoch die Händlerin Susanne Steiger im Jahr 2008 für einen Kaufpreis von 42000 Euro. Seitdem ist das Kreuz ein fester Bestandteil ihrer Sammlung.

Älterer Herr geht in den Ruhestand und besucht Freunde

Sein hohes Alter war Grund dafür, dass er die ständigen Fahrten von seiner Heimatstadt Offenburg nach Pulheim, dem Drehort, nicht mehr mitmachen wollte. Der ältere Herr hatte schon über 70 Jahre auf dem Buckel und erschöpfte Reisen waren für ihn schwer zu meistern. Zudem war der Senior langsam, aber sicher in den Ruhestand gegangen. Trotzdem konnte er es sich nicht nehmen lassen, seine Kollegen und Freunde, die er über die Jahre beim Drehen kennen gelernt hatte, nochmals zu besuchen. Um sie nicht zu belasten, kam er jedoch nur noch selten vorbei und genoss die gemeinsamen Momente. Es war ein schönes Beispiel für die Verbundenheit der Gruppe, die sich über die Jahre gebildet hatte.

Kleinste Münze der Welt: 10-Pfennig-Stück

Du hast vielleicht schon davon gehört, dass das kleinste verkaufte Objekt die berühmte 10-Pfennig-Münze ist. Die Münze wurde im Jahr 2006 hergestellt und hat ein eingraviertes Vater unser auf der Rückseite. Sie ist ein echtes Sammlerstück und wird aufgrund ihrer Einzigartigkeit und ihres geringen Gewichts nur selten angeboten.

Das 10-Pfennig-Stück ist nur knapp 2,5 mm groß und wiegt nur 0,18 g. Es wird als eine der kleinsten Münzen der Welt angesehen. Obwohl sie klein ist, stellt sie ein einzigartiges Kunstwerk dar, da die Rückseite mit dem Vater unser eingraviert ist.

Das 10-Pfennig-Stück ist ein beliebtes Sammlerstück und wird aufgrund seiner Einzigartigkeit und seines geringen Gewichts sehr geschätzt. Es ist ein tolles Geschenk für jeden, der gerne Sammlerstücke sammelt. Warum holst du dir also nicht auch eines?

Ludwig Hofmaier – Handstand-Lucki, Antiquitätenhändler, Schauspieler

Du-tze:Ludwig Hofmaier, auch als Handstand-Lucki bekannt, wurde am 8. Dezember 1941 in Saal an der Donau geboren. Er ist ein bekannter deutscher Antiquitätenhändler, ehemaliger Turner und Schauspieler, der vor allem durch seine zahlreichen Fernsehauftritte bekannt wurde. Im Laufe der Jahre hat er sich mit seinen unverwechselbaren Auftritten eine große Fangemeinde aufgebaut. Er hat sich aber nicht nur als Entertainer einen Namen gemacht. Neben seiner Arbeit als Antiquitätenhändler ist er auch als Autor und Dozent tätig und gibt Seminare zu den Themen ‚Handstand‘, ‚Finanzmanagement‘ und ‚Gesundheit‘.

Helmut Tönnies: Experte für Ankauf von Luxusuhren, Gold & mehr

Du brauchst einen Experten für den Ankauf von Luxusuhren, Gold- und Silbermünzen, Gemälden, Korpusware und antikem Goldschmuck? Dann bist du bei Helmut Tönnies genau richtig! Seit über 35 Jahren ist er mit Leib und Seele im Ankaufsgeschäft tätig und kennt sich deshalb bestens aus. Als Geschäftsführer und Gründer des UhrenMaster-Filialbetriebes, der mittlerweile 13 Filialen deutschlandweit hat, kann er dir bei deinem Vorhaben professionell zur Seite stehen. Mit seinem Fachwissen und seinem Gespür für das Besondere hilft er dir bei der Wertbestimmung deiner Schätze und bietet dir einen fairen Preis dafür.

Kochshows-Star werden: Erfahrung, Talent & Disziplin

Es heißt, dass die Gage von Starköchen bei Kochshows bis zu 10.000 Euro pro Tag betragen kann. Obwohl viele Menschen davon träumen, dass sie solch eine Summe erhalten, ist der Weg dorthin oft steinig. Um als Kochshows-Star zu brillieren, muss man viel Erfahrung, Talent und Disziplin mitbringen. Zudem muss man auch über ein gutes Netzwerk verfügen, um die besten Angebote zu bekommen. Auch die Kreativität, das Verständnis für Lebensmittel, die Fähigkeit, sich schnell anzupassen und eine ansteckende Persönlichkeit sind wichtige Voraussetzungen. Diese Eigenschaften helfen dabei, ein erfolgreiches Profil als Kochshows-Star aufzubauen, um schließlich zu den höchsten Gagen zu kommen.

Bares für Rares: 10.000 bis 15.000 Euro pro Händler!

Bei dem ZDF-Format „Bares für Rares“ können die Händler eine Menge Geld mitbringen. Laut einer Meldung der „Bunten“ liegt pro Händler im TV-Studio zwischen 10.000 und 15.000 Euro bereit. Damit du dir ein Bild von der Summe machen kannst: Die Händler können also bis zu 15.000 Euro mit ins Studio bringen! Dieses erfolgreiche Format läuft bereits seit Juli 2013 und begeistert seitdem viele Zuschauer.

Frau Silvia Seidel: Expertin aus „Bares für Rares“ im Alter von 67 Jahren

Du kennst sie bestimmt aus der ZDF-Show „Bares für Rares“: die Juwelierin Frau Silvia Seidel. Am 23. Juni 1953 wurde sie in Köln geboren und ist somit heute 67 Jahre alt. Seit einigen Jahren ist sie als Händlerin in der Show vertreten und beurteilt Schmuck und andere Antiquitäten. Mit ihrer Expertise begeistert sie die Zuschauer vor dem TV. In den sozialen Medien erfreut sie sich zudem großer Beliebtheit. Ihr Wissen, ihre Erfahrung und ihre sympathische Art machen sie zu einer beliebten Größe in der Show.

Ludwig Hofmaier: Kultfigur bei „Bares für Rares“ im ZDF

Am 26. Juni 2020 war die letzte Folge der beliebten ZDF-Sendung „Bares für Rares“ zu sehen. Diese beinhaltete einen besonderen Gast: Ludwig Hofmaier, eine Kultfigur aus Bayern. Er ist kein Unbekannter im TV, denn er war schon bei verschiedenen Sendungen zu Gast. Nicht nur seine ehrliche und direkte Art, sondern auch sein langes Wissen über die verschiedenen Antiquitäten und sein fachmännischer Blick überzeugen die Zuschauer. Bei der Sendung „Bares für Rares“ versucht er mit seinem Gespür und seinem Fachwissen die wertvollsten Antiquitäten zu erkennen. Dadurch hat er schon vielen Menschen, die zum Verkauf stehenden Gegenstände bei „Bares für Rares“ anbieten, zu einem guten Preis verholfen. Seine sympathische Art, sein Wissen und seine Erfahrung machen ihn zu einer unverzichtbaren Größe der Sendung.

Ludwig „Lucki“ Hofmaier: TV-Ruhestand nach 81 Jahren bei „Bares für Rares

Seit Juni 2020 genießt Ludwig „Lucki“ Hofmaier, der inzwischen 81 Jahre alt ist, seinen TV-Ruhestand. Zuvor war er jahrelang als Händler in der ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ zu sehen und hat dort viele Menschen mit seiner authentischen und herzlichen Art begeistert. Seine letzte Sendung war im Juni 2020. Seitdem hat er sich aus dem TV-Geschäft zurückgezogen und verbringt seine Zeit lieber mit seiner Familie und Freunden. Trotzdem wird er in vielen Herzen weiterleben.

Schlussworte

Elke von Bares für Rares hat ihr Geschäft in Köln. Sie reist aber auch zu verschiedenen Messen und Auktionen in ganz Deutschland. Manchmal kannst du sie auch vor Ort treffen und ihr einige deiner Schätze zeigen!

Elke von Bares für Rares betreibt ihr Geschäft in der Region Köln-Bonn, wo sie täglich auf der Suche nach Kuriositäten, Antiquitäten und Raritäten ist.

Du siehst also, dass Elke von Bares für Rares ein sehr erfolgreiches Geschäft betreibt. Mit viel Fleiß und Engagement hat sie es geschafft, ein erfolgreiches Unternehmen in der Region Köln-Bonn aufzubauen. Es ist wirklich beeindruckend, wie viel Arbeit und Energie Elke in ihr Geschäft steckt.

Schreibe einen Kommentar